Reparatur einer Kundenbrille aus den 50er Jahren

Eine Kundin kam mit Ihrer geerbten alten Brille von Oma und wollte die Brille in jedem Fall wieder repariert haben, also haben wir die Herausforderung angenommen. Bei der Brille, sie war auch schon mehrfach gekittet worden (kleben von alten Brillenmaterial, in der Regel Zelluloseacetat, durch auflösen mit Aceton) war ein Bügel hinter dem Scharnier abgebrochen. Da es aber die Bügel nicht mehr gab, nur die Möglichkeit, unter verwenden des alten Bügelscharniers, den Bügel einkürzen um etwa 1cm und das Scharnierbett neu fräsen und dann das Scharnier neu vernieten.

DSC02455DSC02456