Aspirin erhöht Risiko einer altersbedingten Makula-Degeneration

American Academy of Ophthalmology veröffentlicht europäische Studie

Die Studie ergab, dass Menschen im Alter von 65 Jahren und älter, die täglich Aspirin einnehmen, das Risiko zur Entstehung einer feuchten AMD (eine fortgeschrittene Form der Krankheit, wenn abnorme Blutgefäße wachsen und bluten oder Flüssigkeit austritt und in die Makula eindringt) verdoppeln, verglichen mit denen, die es weniger häufig einnehmen.
Die Studie fand heraus, dass bei täglicher Einnahme von Aspirin auch ein etwas erhöhtes Risiko einer frühzeitigen AMD bestehe. Kein erhöhtes Risiko wurde dagegen für die trockene AMD gefunden.
“Wenn weitere Studien unsere Ergebnisse bestätigen, dann müssen wir unsere Empfehlungen für Aspirin eventuell bei Patienten mit altersbedingter Makula-Degeneration ändern”, sagte Paulus TVM de Jong, MD, PhD, von der Niederländischen Institut für Neurowissenschaften und akademischen Medizin.
Dr. de Jong Forschungsergebnisse waren ein Teil der European Eye Study, in der mehr als 4.600 Europäer zwischen 2000 und 2003 untersucht und befragt wurden.